Ronaldo junior in den Fußstapfen seines Vaters

Wie der Vater, so der Sohn: Der älteste Filius von Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat das Training bei der U9 des italienischen Fußball-Rekordmeisters Juventus Turin aufgenommen. Im Sommer war sein berühmter Vater für eine Ablösesumme von 117 Millionen Euro von Champions-League-Sieger Real Madrid zu Juve gewechselt.

Cristiano Ronaldo junior (8) war in Begleitung von Georgina Rodriguez, der Lebensgefährtin seines Vaters, in der Juve-Akademie erschienen. "Er ist sehr wettbewerbsfähig. Er ist wie ich als Kind. Er mag es nicht zu verlieren", hatte Ronaldo erst kürzlich über das älteste seine vier Kinder bei DAZN gesagt und prognostiziert: "Er wird so wie ich, ich bin mir zu 100 Prozent sicher. Ich würde ihm gerne einige Dinge beibringen, aber letztendlich wird er sich entscheiden, was zu tun ist und er wird immer meine Unterstützung haben. Aber natürlich möchte ich, dass er ein Spieler wird, weil ich denke, dass er auch eine Leidenschaft dafür hat."

Auch die Söhne anderer Juve-Profis wie der Filius des Ex-Wolfsburgers Andrea Barzagli, Mattia, oder der Nachwuchs von Claudio Marchisio, Davide, sind in der Jugend-Akademie aktiv.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...