Younes: «Jeder wird in jedem Spiel lichterloh brennen»

Von 2015 bis 2018 spielte Amin Younes für Ajax Amsterdam. 2017 stand er mit dem Verein im Europa-League-Finale. Nun traut er seinen Nachfolger den großen Coup zu.

Neapel (dpa) - Der fünfmalige Fußball-Nationalspieler Amin Younes hat bis zum vergangenen Sommer drei Jahre für Ajax Amsterdam gespielt. Vor dem Halbfinal-Rückspiel der Champions League spricht er im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur über den Lauf seiner Nachfolger.

Ajax begeistert derzeit die Fußball-Fans in ganz Europa. Was ist das Erfolgs-Gemeimnis?

Amin Younes: Der derzeitige Erfolg ist definitiv kein Zufallsprodukt. Das Team spielt brutalen Offensivfußball, hat aber trotzdem einen klaren Plan und kann über 90 Minuten hohes Tempo gehen. Das Besondere an dieser Spielzeit: Sie haben den Respekt vor großen Namen abgelegt. Teams wie Real oder Juventus werden mit so viel Gegenwehr und offensivem Mut überrascht, dass sie oftmals überfordert wirken. Dazu kommt, dass die Jungs jetzt realisiert haben, dass sie Außergewöhnliches erreichen können.

Kann Ajax auch das Triple holen?

Younes: Mit dem Pokalsieg haben sie ja bereits einen ersten Schritt gemacht, die Meisterschaft ist ebenfalls greifbar. Und in so einer jungen Truppe ist noch kein einziger Spieler satt. Egal, welchen Titel es zu gewinnen gilt, da wird jeder in jedem Spiel zu Saisonende lichterloh brennen. Sollten sie das Champions-League-Finale erreichen, wartet sicherlich nochmal eine unglaublich schwere Aufgabe. Aber das waren Juve und Real auf dem Papier auch. Also für mich ist das Triple alles andere als unrealistisch – keine Frage. Welche Bedeutung hätte das für den Verein?

Younes: Der Titel in der Champions League wäre schon eine ganz andere Hausnummer verglichen mit den nationalen Erfolgen in den Niederlanden. Gerade in einer Zeit, in der die großen Clubs immer größer werden. Bei den Fans sind die van de Beeks und de Ligts jetzt schon Helden. Mit dem Triple inklusive Champions-League-Sieg werden zu Ajax-Legenden wie Cruyff, Bergkamp, Seedorf und Co. in diesem Sommer unweigerlich noch weitere Namen hinzukommen. Sie werden aber auch von halb Europa gejagt. Befürchten Sie auch, dass die Mannschaft im Sommer auseinanderfällt?

Younes: Dass nicht das ganze Team zusammenbleiben kann, wird schon vor der Saison klar gewesen sein, unabhängig von dem aktuellen Abschneiden. So läuft es bei Ajax leider in nahezu jedem Jahr. Für den Verein würde es mich freuen, wenn einige wichtige Spieler nochmal ein oder zwei Jahre dranhängen. Was ich auch gar nicht ausschließen würde, weil viele der Jungs Ajax sehr verbunden sind und wissen, was sie an dem Umfeld dort haben. Andererseits muss man auch die andere Seite sehen: Wenn Vereine wie Barcelona, Bayern oder Manchester City anklopfen, wer würde da nicht schwach werden?

ZUR PERSON: Amin Younes (25) steht seit Sommer 2018 beim SSC Neapel unter Vertrag. Davor spielte er drei Jahre bei Ajax Amsterdam. In Deutschland war der gebürtige Düsseldorfer für Borussia Mönchengladbach und den 1. FC Kaiserslautern aktiv. Für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte er fünf Spiele und gewann den Confed Cup 2017.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...