Zenit-Trainer lässt sich nicht von RB-Sieglos-Serie blenden

Leipzig (dpa) - Trainer Sergej Semak vom russischen Fußballmeister Zenit St. Petersburg will sich von der Sieglos-Serie der Leipziger nicht blenden lassen. «Es gibt Spiele, wo einfach nichts klappt, das Niveau der Bundesliga ist entsprechend hoch. Wir sehen, dass alle Mannschaften - auch Bayern - die Punkte verlieren, deswegen sehe ich da keine Probleme», sagte der ehemalige russische Nationalmannschaftskapitän am Dienstag in Leipzig.

Vor dem Spitzenspiel der Gruppe G in der Champions League warnte Semak vor Leipzigs Nationalstürmer Timo Werner. «Es gefällt mir, was Leipzig macht, viele Handlungen sind auf die Stärken von Timo Werner ausgerichtet. Er ist einer der Schlüsselspieler für Leipzig, aber auch die anderen Spieler haben entsprechendes Potenzial», meinte Semak und lobte die «starken und schnellen Verteidiger» aus Leipzig. «Es wird sehr schwer werden», meinte der Coach, dessen Team zuletzt einen 6:1-Erfolg im Spitzenspiel gegen FK Rostow feierte. Es war der elfte Saisonsieg des Spitzenreiters der russischen Liga.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...