Auerbacher Bad-Besuch in Zwönitz

Stadträte von CDU und Linke informieren sich

Auerbach/Zwönitz.

Die CDU-Fraktion des Auerbacher Stadtrats sowie Volker Mieth, Fraktionschef der Linken, haben sich am Donnerstagabend im neuen Hallenbad in Zwönitz umgeschaut und sich informieren lassen. Dies teilt CDU-Fraktionschef Joachim Otto mit. Mieth ist zugleich Vorsitzender des Fördervereins Waldbad Brunn, Otto ist Mitglied. Der Verein macht sich für eine Wiederbelebung des Hallenbads in Brunn stark, im Februar soll das Thema in den Auerbacher Stadtrat gebracht werden.

In seiner Mitteilung verweist Otto darauf, dass das Zwönitzer Hallenbad vor einem Jahr fertiggestellt wurde: "Beeindruckend war die Funktionalität und praktische Ausführung, bei der man die Bau- und Betreiberkosten im Blick hatte." Der Zwönitzer Beigeordnete Andy Kehrer habe Technik, Nutzung und Bauablauf erläutert. "Die Stadt Zwönitz ist stolz auf ihr neues Hallenbad, das am Standort eines alten Vorgängerbaus errichtet wurde", so Otto weiter. Geplant sei, zusätzlich eine Sauna- und Fitnesslandschaft zu errichten, die mit dem neuen Hallenbad verbunden sein wird. Zwönitz habe 12.000 Einwohner und noch zwei weitere Freibäder: "Auch wenn das Hallenbad in Geyer nur wenige Kilometer entfernt ist, war der Stadt die Investition für ihre Bürgerschaft sehr wichtig." (bap)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.