Breitband: Grünbach segnet Vertrag ab

Hauseigentümer werden bei dem Prozess einbezogen

Grünbach.

Durch den Breitbandausbau sollen auch die letzten Flecken ohne Internetzugang in der Gemeinde Grünbach verschwinden. Der Gemeinderat hat am Mittwochabend beschlossen, dass eine entsprechende Vereinbarung mit dem Vogtlandkreis abgeschlossen werden soll.

Die Kommune wird sich an der Erschließung mit 23.000 Euro beteiligen. Das sind zehn Prozent der Gesamtsumme, erklärte Hauptamtsleiterin Kerstin Leonhard auf Nachfrage. Die Zahlung an den Vogtlandkreis wird erst im Jahr 2021 fällig und soll im Finanzhaushalt des entsprechenden Jahres berücksichtigt werden.

In der Einwohnerfragestunde der Ratssitzung hatte sich am Mittwoch Stefan Stornebel erkundigt, ob sich Grünbach am Breitbandausbau beteiligen werde. Bürgermeister Ralf Kretzschmann (Initiative Grünbach/Muldenberg) erklärte, dass die Planungen gerade erst starten und die dritte EU-weite Ausschreibung beginne. Weitere Informationen für die Bevölkerung werde es erst geben, wenn die Planung des Ausbaus konkreter wird. Dann sollen die betroffenen Hauseigentümer angeschrieben werden. Jedoch sei damit erst Ende nächsten Jahres oder noch später zu rechnen, sagte Bürgermeister Kretzschmann. (mros)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...