Büchersommer klingt mit Lesestunde aus

Gruselig ging's gestern Nachmittag in der Stadtbibliothek Auerbach zu - und trotzdem hatten die Leseratten Spaß: Mit der Lesung aus seinem Kinderbuch "Wie ein kopfloses Skelett seinen Schädel wiederfand" setzte Autor Frank Kreisler aus Leipzig (Foto) den Schlusspunkt hinter den Buchsommer 2018. An der Leseförderaktion beteiligten sich in diesem Jahr in Auerbach so viele Kinder und Jugendliche wie noch nie - nämlich 161 Schüler. "Besonders gestiegen ist die Zahl der Grund- und Gymnasialschüler", bilanzierte Tanja Rether, die den Büchersommer seitens der Bücherei betreute. Die meisten Kinder mit Hunger auf Lesestoff kamen aus der Grundschule Hinterhain und dem Goethe-Gymnasium, aber auch aus Orten rings um Auerbach. Während besonders lesefreudige Schüler von der Aktion profitieren können, indem sie sich mit Ferienlektüre eine Eins verdienen, hofft das Büchereiteam, dass von den neuen Lesern viele zu Dauerkunden werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...