De Hemd-Bluse

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Do hatt ja dr Andreas Krone sellmol Glück, wie in Plaue 1973 de Defa "Eva und Adam" gedreht hot und r als Statist mietmachn durft. När sei Hemm is beanstand wuern. Obers Theater kunnt aufhelfn miet en Rollkrognhemd.

Sue gut is des ne Günter net gange, wie r emol fr san Betrieb ze DDR-Zeiten duntn Auerbach verantwortlich gewesn is fr de Vierbereiting dr Weihnachtsfeier. De Met a woar drbei, sinst wüsst se des goar net. Wie de Zeit roakumme is, wue de Gäst siech dinn "Klubhaus der Werktätigen" (des klingt heit geschwolln) eifinne solltn, is dr Günter nei de Künstlergarderobe nebn dr Bühne und wollt des Hemm oaziehe, des sei Fraa eigepackt hatt. Wie r miet huechruetn Kopf wieder aufgetaucht is, hot de Meta ze erscht de Aagn aufgerissn, noochert grodnaus gelacht: Dr Günter hatt e Bluse vor seiner Fraa oa miet Spitznbesatz droan Rollkrogn und droa de Ärmelbündle. Nu is guter Rot teier gewesn. Auf Falkenstaa machn und die Sach auswechseln is net gange. Kurzerhand is von dr Meta alles imgedreht wuern wos nooch Spitz ausgeseh hot. Sue musst dr Günter nauf de Bühne und de Gäst begrüßn. Kaa Mensch hot geseh wos "hinter de Kulissn" luesgewesn is. När de Meta hot gemerkt, ass dr Günter san Kopf kerzngrod gehaltn hot, ass de Spitz net raus kumme is. (rmö)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.