EU-Förderung: Treuen geht leer aus

Treuen.

Beim Beantragen von Fördermitteln für den Aufbau kostenloser Wlan-Hotspots ist Treuen leer ausgegangen. Das Geld für öffentliche Internet-Zugangspunkte wurde über ein Portal der Europäischen Union nach dem Windhund-Prinzip vergeben: Nur die ersten Anmelder kamen zu Zuge. "Unser Antrag wurde binnen drei Sekunden nach Eröffnung des Verfahrens eingereicht. Trotz Schnelligkeit hat die Stadt keinen Zuschlag erhalten", erklärte Bürgermeisterin Andrea Jedzig (EK/ CDU) im Rat. "Fragen sie mich nicht, wie das andere machen", schickte sie enttäuscht hinterher. (how)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...