Internet: Längere Bauzeit

Breitband-Erschließung in Auerbach bis Ende 2020

Auerbach.

Ostern 2019 erfolgte der Start, Weihnachten 2020 könnte der Breitbandausbau abgeschlossen sein - das sind die aktuellen Informationen, die im Rathaus Auerbach zum Stand der Erschließung des Stadtgebietes mit schnellem Internet vorliegen. Das Projekt des Vogtlandkreises, der damit die Telekom beauftragt hat, benötige damit deutlich länger als zunächst angenommen, verwies Patrick Zschiesche, Fachbereichsleiter Bauwesen/Liegenschaften, auf frühere Terminaussagen: "Da war von März, später vom Sommer 2020 die Rede."

Abgesehen von der Terminverschiebung sei die Stadt mit Art und Weise der Tiefbauarbeiten, die den Großteil der sichtbaren Bauleistungen ausmachen, zufrieden. Vor der Winterpause, kurz vor Weihnachten, gab es in mehreren Baugebieten noch Zwischenabnahmen. "Viele Baufelder sind nur provisorisch abgeschlossen, weil weitere Arbeiten erforderlich sind. Etwa wenn Leerrohre verlegt wurden, aber man nochmals ins Erdreich muss", nennt Zschiesche ein Beispiel.

Wohl weil vielerorts ein schnellerer Internetzugang herbeigesehnt werde, sei die Akzeptanz für die Bauarbeiten bei den Auerbachern hoch. "Es gibt wenig Kritik, wenn die Bautrupps kurzfristig loslegen." Die Stadt versuche zu steuern, indem sie maximal vier Baustellen mit Straßensperrung zulasse. "Wir hatten auch schon Anfragen für bis zu zehn Baustellen parallel. Das hätte entsprechend viele Straßensperrungen nach sich gezogen", begründet Zschiesche die Steuerung. (how)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...