Zweite Aktion "Zu Fuß in die Schule"

Ellefeld.

Autofahrer sollten in Ellefeld in diesen Tagen noch mehr auf Schulkinder achten als sonst - darum bittet Schulleiterin Annett Hahn. Hintergrund ist die Aktion "Zu Fuß in die Schule", die in dieser und in der kommenden Woche läuft. Dabei sollen Eltern und Kinder dazu ermutigt werden, so viel Schulweg wie möglich ohne Auto zu bewältigen. Im vergangenen Jahr hatte der entsprechende Aufruf ein positives Echo gefunden.

Hintergrund der Aktion sind vor allem Gesundheit und Umweltschutz. Auf diese Art könnten alle einen kleinen Beitrag leisten, meint die Schulleiterin. Natürlich seien Eltern "erst mal skeptisch", aber es gebe doch wenige, die sich völlig verschließen würden. "Die meisten verstehen, dass man die Kinder nicht unbedingt bis direkt vor die Schultür fahren muss." Selbstverständlich müsse auch über Gefahren auf dem Schulweg gesprochen werden; gut sei, wenn mehrere Kinder zusammen laufen. Die Aktion wird erstmals mit zwei Projekttagen verknüpft, die in der nächsten Woche stattfinden. Zum einen gibt es einen Schulsporttag mit Bewegungsspielen, zum anderen befassen sich die Schüler fachübergreifend mit Themen wie Verkehrssicherheit oder dem "Fuß" als Maßeinheit für Entfernungen. (bap)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.