Adorf will Reinhold-Becker-Haus abreißen

Der Bau von 1768 - Geburtsstätte des Komponisten und Orgelbauer-Heimstatt - ist nach Einsturz einer tragenden Wand nicht mehr zu retten.

3Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    Interessierte
    10.08.2018

    Aber beim Sanieren verdient man auch Geld , vielleicht noch mehr , weil es aufwendiger und teurer wird ...

  • 1
    0
    aussaugerges
    09.08.2018

    Hier ist für das Esteblishment nichts zu verdienen.(Arschitekten,Planer.)

  • 1
    1
    Interessierte
    09.08.2018

    Ein sehr schönes Haus , man hätte das wie das HeckertHaus als Kulturkneipe nutzen können , ein schöner Biergarten ist ja dort wohl auch ....

    "Doch in 28 Jahren seit der politischen Wende ist der Stein der Weisen für das alte Haus nicht gefunden worden..
    ( was war denn da zu DDR-Zeiten drin ???



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...