Der kleinste Faschingsumzug weit und breit: Fünf Wagen rollen durch Adorf

Zwar ist er nur klein, aber trotzdem lässt sich der Adorfer Carnevalsverein (ACV) den traditionellen Faschingsumzug nicht nehmen. Trotz des miesen Wetters formierten sich am gestrigen Sonntag vor der Zentralschule fünf Wagen zu einem Korso durch die Stadt. Er führte zur Turnvater-Jahn-Halle, wo der Kinderfasching stattfand. Die Narren machten auf Plakaten in einer Art Kurzbüttenrede ihre Wünsche deutlich und wiesen in Reimform auf Missstände hin. So zum Beispiel lautete die Losung des Dorfclubs Jugelsburg "Disco in Jugelsburg war legendär, ne Neuauflage wär spektakulär!" (Bild links) und die Initiative Möglichmacherei kündigte das 2. Kürbisleuchten für den 30. Oktober auf dem Marktplatz an. Auch die Feuerwehr und der Bauhof waren mit einem Wagen dabei. Sie nahmen den lahmenden Breitbandausbau aufs Korn (Bild rechts). Bereits am Samstagabend erlebten die Narren in der Turnvater-Jahn-Halle eine Premiere: Der ACV rief zur Castingshow "Adorf sucht den Superstar". Es gewann Miriam Adler mit dem Titel "Fieber" von Helene Fischer. Anziehungspunkt am gestrigen Sonntag war auch der Plauener Faschingsumzug. (eso)

Zum Bericht über den Plauener Faschingsumzug: Stürmischer Faschingsumzug lockt Zehntausende nach Plauen


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.