Konzertsaison wird zur Farce

Von vier noch geplanten Veranstaltungen am Musikpavillon bleiben zwei übrig - falls es dann nicht zufällig regnet.

Klingenthal.

Das für kommenden Dienstag angekündigte Pavillonkonzert mit der Blaskapelle Horalka aus der Partnerstadt Graslitz/Kraslice findet nicht statt. Wie dazu Dieter Meinel von der Klingenthaler Stadtverwaltung mitteilte, muss die Veranstaltung wegen Urlaubs der Musiker ausfallen.

Der Grund der Absage überrascht, denn das Konzert dürfte langfristig geplant gewesen sein. Der Termin war bereits angekündigt, als am 20. Juni der Auftakt für die Reihe der Pavillonkonzerte erfolgte. Horalka feiert in diesem Jahr das 60-jährige Bestehen. Das war auch Anlass, mit Blick auf das Konzert das Ensemble in der neuen Ausgabe von Dialog, dem Veranstaltungsmagazin für Klingenthal und Graslitz/Kraslice, ausführlich vorzustellen. Nun also die Absage.

Und da auch der für den 20. August geplante Auftritt des Akkordeonorchesters Klingenthal bereits abgesagt ist, gibt es in diesem Jahr nur noch die Auftritte des Stadtorchesters am 7. und 28. August - falls es da nicht zufällig regnet.

Die Reihe der Pavillonkonzerte war einmal eine attraktive Sommerveranstaltung für die Klingenthaler und ihre Gäste. Mit der aufgelösten Lindenkapelle fehlt inzwischen ein namhafter Klangkörper. Dafür waren in diesem Jahr erstmals die Mundharmonikaspatzen und die Muha-Uhus dabei.

Und ein weiterer kleiner Lichtblick: Am 1. September findet zudem am Pavillon das "Folk's-Fest" zum 175-jährigen Bestehen der Musik- und Berufsfachschule Klingenthal statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...