Landeszuschuss fließt in Haushalt

Bösenbrunn.

Die Gemeinde Bösenbrunn setzt die Kommunalpauschale des Landes in Höhe von 70.000 Euro dazu ein, den angeschlagenen Haushalt aufzupäppeln. Das hat der Gemeinderat entschieden. "Das Geld ist dringend nötig, um den Haushalt dicht zu bekommen. Ohne das Geld könnten wir uns nix leisten und auch das Wohnheim nicht abreißen", sagte Bürgermeister Berthold Valentin (Action gemeinsame Liste). Er reagierte damit auf den Vorschlag von Gemeinderat Rico Steudel (Abgeordnete der Bürger), der vorschlug, das Geld für LED-Umrüstung des Straßenlichts in einem Ortsteil zu nutzen. Valentin sieht dafür keine Spielräume. Einen Teil der Kommunalpauschale nutzte die Gemeinde zudem, um für 18.000 Euro einen neuen Rasentraktor für den Bauhof anzuschaffen. (hagr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...