Neues Netz: Änderungen bei Bürgerbus

Adorfer Umland: Große Runde wird zum Rufbus

Adorf.

Mit der Fahrplanwechsel am 13. Oktober gibt es Änderungen beim Adorfer Bürgerbus. Die seit zweieinhalb Jahren befahrene große Schleife über Arnsgrün, Gettengrün, Bergen, Freiberg und Leubetha wird in drei Rufbuslinien umgewandelt. Es sind die Linien 37 (Leubetha), 38 (Arnsgün, Gettengrün, Bergen) und 39 (Freiberg, Bergen). Wer aus diesen Orten mit dem Rufbus fahren will, muss mindestens zwei Stunden vorher unter Telefon 03744 19449 anrufen und die Fahrt anmelden.

Mit dem neuen Vogtlandnetz 2019+ ändert sich aber auch an der innerstädtischen/stadtnahen Bürgerbuslinie etwas. Die Tour wird künftig in entgegengesetzter Richtung gefahren, mit dem Botanischen Garten eine zusätzliche Haltestelle, so Heinz Hager, der seit Anfang an zu den Bürgerbusfahrern in Adorf gehört sowie den Einsatz der acht ehrenamtlichen Busfahrer in Adorf koordiniert. Unverändert kostet die Einzelfahrt 1,60 Euro.

In Adorf konnte Heinz Hager am 20. September mit Martina Schaufuß der 10.000. Fahrgast seit März 2017 im Adorfer Bürgerbus begrüßen und mit einem Blumenstrauß überraschen. Informationen zum Bürgerbus und den weiteren Nahverkehrsangeboten des Verkehrsverbundes Vogtland gibt es auf der Homepage des Verbundes. (hagr)

www.vogtlandauskunft.de

Das Infomobil des Verkehrsverbundes Vogtland zum neuen Vogtlandnetz+ macht am Montag, 30. September auf dem Adorfer Marktplatz Station. Von 13.30 bis 16 Uhr gibt es Auskünfte zu den neuen Linien, Fahrplänen und Taktungen. Das neue Fahrplanbuch kann zum Preis von 1 Euro gekauft werden. Einen weiteren Infotag an gleicher Stelle gibt es am Montag, 14. Oktober von 9 bis 11.30 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...