Lob für neue Rufbusse: "Die haben ein System"

Weischlitzer Rathauschef Steffen Raab hofft auf noch mehr Nutzung

Weischlitz.

Nicht auf die erst seit Oktober eingesetzten Rufbusse schimpfen sollen die Weischlitzer Einwohner - jedenfalls nicht, bevor sie diese öffentlichen Nahverkehrsmittel getestet haben. Dafür plädierte Bürgermeister Steffen Raab (Freie Wähler) am Montagabend im Gemeinderat. Bei aller Kritik, die vielerorts am Rufbus-Konzept des Verkehrsverbundes Vogtland (VVV) geübt wird, hat der Rathauschef vor allen Dingen Lob dafür parat. "Mir scheint, es steckt ein ausgetüfteltes System dahinter", so Raab. Er wisse, dass es anfänglich kleine Schwierigkeiten gegeben habe und der Busverkehr per se auf dem Lande ein schwieriges Thema sei. Wahrscheinlich seien nie alle zu hundert Prozent mit den Fahrzeiten zufrieden, aber Raab sehe alles auch als laufenden Prozess an. Er könne die Bürger immer nur weiter ermuntern, die Busse zu nutzen. Aktuell handle es sich auf Weischlitzer Gebiet um die Rufbuslinien 42 und 46 "Denn es ist ja ganz einfach", so Raab, wenn keiner Bus fahre, also offenbar kein Bedarf bestehe, würden auch nicht mehr Fahrzeuge eingeplant. Er höre halt auch öfters gerade von älteren Einwohnern, dass sie am liebsten mit dem Auto zum Einkauf fahren würden. Echter Bedarf besteht indes besonders bei Schülern, die täglich zu ihren Einrichtungen nach Plauen, Oelsnitz oder Hof, teils mit Umsteigen, pendeln. Und bei Touristen oder Wanderern, das hat der Pirker Gemeinderat Alexander Kuhn (Freie Wähler) seinen Worten nach mehrfach erlebt. Sie würden sich wundern, dass es keine regelmäßige Busverbindung nach Hof gibt. Wenn es nach der Mehrzahl der Weischlitzer Räte geht, kann der Nahverkehrsplan im Vogtland also fortgeschrieben werden. Hauptamtsleiterin Antje Härtl will dem Zweckverband ÖPNV mitteilen, dass die Kommune diesbezüglich keine Bedenken hat.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...