Michaeliskirche mit spitzem Turm

Auflösung Fotorätsel 1275: Das gesuchte Dorf ist heute ein Ortsteil von Pausa-Mühltroff. Es heißt Langenbach und gehörte einst zu Thüringen.

Langenbach.

Das schmucke Dorf im Westen des Vogtlandkreises wird von der Bundesstraße 282 durchzogen, die zur und von der Autobahn her dicht befahren ist. Die meisten Häuser stehen aufgereiht an dieser Straße, man spricht von einem Straßen-Angerdorf. Gleich hinter den letzten Gebäuden beginnt das Bundesland Thüringen. Zu DDR-Zeiten gehörte Langenbach nicht wie das Kernvogtland zum Bezirk Karl-Marx-Stadt, sondern zum Bezirk Gera, wie Pausa, Mühltroff und Elsterberg auch. Dennoch fühlten sich deren Bewohner mehr dem Vogtland verbunden. Erst 1992 ist Langenbach vom Landkreis Schleiz zum Landkreis Plauen gekommen und gehört heute zum Vogtlandkreis. Aber selbstständig ist das 1378 zum ersten Mal urkundlich erwähnte Langenbach nicht mehr, es wurde 1994 ein Ortsteil der Stadt Mühltroff.

Die Michaeliskirche im Ort fällt äußerlich durch ihren langen, sehr spitzen Turm auf. Sie hat eine Vergangenheit bis ins 15. Jahrhundert zurück. Im Jahre 1917 wurden auch ihre Glocken aus dem Turm geholt und für Kriegszwecke eingeschmolzen. Die Neuerrichtung des Turmes erfolgte in den Jahren 1995/97. Dort steht auch, dass 2016 ein altes vier Meter langes Bleiglasfenster vom Dachboden geborgen und im Altarraum mit Hintergrundbeleuchtung aufgestellt wurde.

In eigenartiger Erinnerung bleibt mir Langenbach aus den Jahren 1946/47. Damals fuhren die Städter aufs Land, um bei den Bauern manch Wertvolles gegen Getreide und Kartoffeln zu tauschen. Wir Kinder hatten nichts zu tauschen, also bettelten wir.

Gewonnen hat Andrea Woith aus Rodersdorf. Sie bekommt eine CD der Kelly Family.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.