Tourismus - Vogtland profitiert von Winterferien

Auerbach.

Das sächsische Vogtland konnte in den Winterferien als Tourismus- und Kurstandort zulegen. Vier Prozent mehr Gäste als im Vorjahr übernachteten im Februar in der Region. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Statistischen Landesamtes hervor. Demnach weilten im Februar mehr als 28.000 Gäste in der Region und buchten mehr als 122.000 Übernachtungen. Erfasst werden Hotels, Pensionen, Kurkliniken und Campingplätze ab zehn Betten. Statistisch gesehen weilte jeder vierte Übernachtungsgast im Vogtland in den sächsischen Staatsbädern Bad Elster und Bad Brambach. Aber auch das Göltzschtal mit Kuhberg und Waldgebiet verbuchte ein dickes Plus - mehr als zehn Prozent Zuwachs bei den Gästeankünften im Vergleich zum Februar 2017. (nij)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...