Treuen gibt Geld für Verkehrsplan

Treuen.

Dem Abschluss einer Planungsvereinbarung mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), Niederlassung Plauen, zur Radverkehrsverbindung im Bereich der A-72-Anschlussstelle Treuen hat der Stadtrat Treuen in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt. An den Kosten der verkehrsplanerischen Untersuchung wird sich die Stadt mit 3000 Euro beteiligen. Aufgabe ist die Untersuchung einer Radverkehrsverbindung im Bereich der Autobahn-Querung, des Knotens Staatsstraße 299/Am Bahndamm und das Anlegen eines Pendlerparkplatzes. Die Stadtverwaltung hofft, damit einer sicheren Querung der Autobahn für Fußgänger und Radfahrer näher zu kommen. Torsten Forner (Freie Wähler) zeigte sich skeptisch: "Ich befürchte, von der angekündigten Ampellösung werden nur Autofahrer etwas haben; Radfahrer und Fußgänger hingegen nicht." (how)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.