Trio löscht Durst der Bäume

Mitarbeiter der Firma Sachsendruck sind dem Aufruf der Stadt gefolgt. Die Aktion stößt in Plauen auf breite Zustimmung.

Plauen.

Tue Gutes und rede darüber. Diesem Grundsatz folgend haben Sachsendruck-Mitarbeiter ihre Firma jetzt ins Gespräch gebracht. Julia Seidenglanz, Melanie Pacht und Jan Neumann füllten zwei 600-Liter-Tanks auf der Ladefläche eines Sachsendruck-Transporters und begannen unter der Trockenheit leidende Stadtbäume zu gießen. Der Durst von 60 Bäumen wurden auf diese Weise gelöscht. Das Trio fiel mit der Aktion vor allem im Bereich Bahnhof- und Neundorfer Straße auf und wurde von erstaunten Passanten darauf angesprochen.

"Wir sind dem Aufruf der Stadt gefolgt und wollen mit der Aktion zugleich den Sachsendruck ins Gespräch bringen", schilderte Jan Neumann das Anliegen. Und das ist gelungen: Mit dem Feedback der Passanten machte die Aktion umso mehr Spaß. Auch auf Facebook gab es ein reges Echo. "Klasse Aktion", hieß es dort, "coole Idee." Oder: "Das sollte in jeder Stadt gemacht werden. Die Natur ist schon wieder völlig ausgetrocknet und kein Regen in Sicht."


Wenige Tage zuvor hatte Baubürgermeister Levente Sárközy die Plauener aufgerufen, Bäume an öffentlichen Straßen und Plätzen zu gießen. Die Folgen des Rekordsommers 2018 sind sichtbar, einige Jungbäume vertrockneten bereits. Die Feuerwehr bewässert Straßenbäume, doch zusätzlich könnten Bürger mit Wasserspenden helfen. "Das ist in unser aller Interesse", erklärte der Baubürgermeister. (mit us)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...