Verein bittet Stadt um Unterstützung

Initiative kämpft gegen neue Windräder

Pausa.

Spontanen Applaus gab es vom Stadtrat Pausa-Mühltroff zur jüngsten Stadtratssitzung, nachdem Jens Maul und Thomas Hohl vom länderübergreifenden Verein "Pro Vogtlandschaft" gesprochen hatten. "Wir sind kein Verein, der gegen etwas ist", sagte Naturpädagoge Hohl aus Kornbach. "Wir wollen unsere schöne Natur, die Landschaft und die Artenvielfalt erhalten." Sein Appell an die Anwesenden: "Ich würde mich freuen, wenn die Stadträte das unterstützen."

Der Verein fürchtet einen Eingriff in die Natur durch den Bau neuer Windkraftanlagen in der Region. "Es werden zwei fachliche Gutachten über das Vorkommen geschützter Tierarten erstellt, eines für Langenbach, ein zweites für Bernsgrün", erklärte Jens Maul aus Pausa. "Weil die Planungsbüros für ihre Bauvorhaben, also Windkraftanlagen, ihrerseits Gutachten erstellen lassen." Dem müsse man sich gegen stellen. "Das kostet zwei mal 6000 Euro und wurde von den privaten Bürgerinitiativen angeschoben. Ich bitte Sie darum, dass Sie darüber nachdenken, was die Stadt dafür leisten kann, um einen massiven Eingriff in die Natur mit zu verhindern", sagte Maul. "Sonst bleibt die Last auf wenigen Schultern." Die Stadt Tanna habe ein solches Gutachten finanziell unterstützt. Die Pläne zum Windkraftanlagenbau bei Unterkoskau, Stelzen und Kornbach konnten damit erst einmal verhindert werden.

"16 Windräder sind bei Langenbach geplant, sieben bis acht bei Bernsgrün", sagte Jonny Ansorge, Bürgermeister von Pausa-Mühltroff. Auch wenn die Pläne erst mal auf Eis liegen würden, seien sie doch nicht vom Tisch. "Der Verein 'Pro Vogtlandschaft' ist wichtig für unsere Zukunft, damit die Problematik in den Köpfen der Leute bleibt", so der Bürgermeister. (sim)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...