Nach Baustopp: Villa-Hausherren laden die Nachbarn ein

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Dornröschenschlaf an der Bahnhofstraße hält an. Jetzt will der Investor über ein verbessertes Lärmschutzkonzept informieren.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 29
    2
    Zeitungss
    14.03.2021

    @FH: Ich sehe auch das Kältezentrum noch nicht, wird es doch sicherlich einigen Bürgern dadurch zu kalt in der Stadt. Dann werden dort Gase verwendet, furchtbar, auch wenn diese jeder im eigenen Kühlschrank auch hat. Nachlegen könnte man noch mit einem seltenen Wurm, welcher noch umgesiedelt werden muss. "Unblutig" geht auch diese Projekt nicht ab, der Bürger kennt "seine" Rechte.
    Wie man einen der wenigen Farbtupfer in der Stadt zum Erliegen bringt, wurde hier gerade demonstriert, wusste man doch auch nicht was man eigentlich genehmigt. Ich bewundere eigentlich jeden Investor, der unter diesen Bedingungen in Deutschland überhaupt noch einen Nickel in die Hand nimmt.

  • 32
    3
    FromtheWastelands
    14.03.2021

    Ist wohl mittlerweile Standart das bei jedem Bauprojekt, egal ob öffentlich oder privat, Irgendeiner um die Ecke geschlurft kommt und dagegen anmeckern muss, egal obs Sinn macht oder nicht, Hauptsache man hat sich sehr wichtig gemacht.

  • 38
    2
    fotografik
    13.03.2021

    Es ist unglaublich: da nimmt einer viel Geld in die Hand, um unsere Stadt aufzuwerten und wird kurz vor Fertigstellung attackiert! Die "Nachbarn" sollten wenigstens so offen sein und mit dem Mann reden! Denn es gibt für alles eine Lösung. Aber, leider, typisch vogtländischen!