Ausstellung über Lennon zu sehen

Glauchauer Fan gedenkt Beatles-Mitbegründer

Glauchau.

Die Ausstellung anlässlich des 80. Geburtstages und 40. Todestages von John Lennon am Markt 20 in Glauchau ist eröffnet und kann bis zum 8. Dezember besichtigt werden. Der Initiator ist der Inhaber des Glauchauer Beatarchivs, Edmund Thielow. Er zeigt sein Projekt "One Minute Silence - In Memory of John Lennon". Das lässt sich in etwa mit "Schweigeminute in Gedenken an John Lennon" übersetzen. Zu sehen sind 34 gerahmte Bilder mit Musikern, die ein Single-Exemplar von Thielow geschenkt bekommen haben.

Das Projekt begann im Jahr 2000 und fand laut Thielow international Beachtung, weil es so etwas zu vor nicht gegeben hatte. Der zweite Teil der Ausstellung "A Tribute To John Lennon" enthält gerahmte Bilder, die Tonträger zeigen, die einen Gedenksong für John Lennon enthalten. In 15 Rahmen werden 62 Tonträger abgebildet.

Höhepunkt der Feierlichkeiten um den Beatles-Mitbegründers John Lennon ist das Konzert am 3. Oktober. Mehrere Bands und Künstler werden Songs von John Lennon live im Glauchauer Stadttheater spielen. Darüber hinaus wird die sogenannte Corona DVD präsentiert, die Gruß-Beiträge von Musikern beinhaltet, die nicht nach Glauchau kommen können. (sto)

Die Ausstellung am Markt 20 in Glauchau ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr zu sehen.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.