Handwerker nehmen am Gottesdienst teil

Niederschindmaas.

Die Dorfkirche in Niederschindmaas hat sich zu einem Schmuckstück verwandelt. Die Fertigstellung der Innensanierung und die Neugestaltung des Vorplatzes haben rund 360.000 Euro gekostet. Der Abschluss des Bauprojektes soll am Samstag, ab 14 Uhr, gefeiert werden. "Dazu haben wir auch Handwerker und Partner, die uns unterstützt haben, eingeladen", sagt Friedbert Weise vom Kirchenvorstand. Unter anderem konnte im Chor des Gotteshauses ein Teil einer Kassettendecke, die etwa aus dem Jahr 1880 stammt, erneuert werden. Über die Entstehung der Kirche ist nicht viel bekannt. Sie war zunächst eine Kapelle, die 1583 einen Turm erhielt. (hof)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.