Polizei kommt bei Ermittlungen voran

Glauchau.

Der Küchenbrand in einem Wohnhaus am Forsthaus in Glauchau am frühen Mittwochnachmittag ist offenbar durch ein angebranntes Essen, welches sich auf einem Herd befand, ausgelöst wurden. "Davon gehen wir nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen, die aber noch nicht abgeschlossen sind, aus", sagt Polizeisprecher Christian Schünemann. Der Brand sorgte für einen Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr. Auch die Polizei war mit einem ungewöhnlich großen Aufgebot und mehr als zehn Beamten der Bereitschaftspolizei vor Ort. Dafür gab es laut Schünemann zwei Gründe: "Nach den ersten Meldungen waren wir davon ausgegangen, dass sich mehr Personen im Gebäude aufhielten, als sich später herausstellt . Wir haben auf Kräfte der Bereitschaftspolizei, die in der Nähe waren, zurückgegriffen." Zur Höhe des Sachschadens gab es am Donnerstag noch keine Information. (hof)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.