Warum Westsachsen regelmäßig nach Salzburg fahren

Der Waldenburger Freundeskreis nimmt regelmäßig am Arbeitstreffen in Mozarts Geburtsstadt teil. Dabei wird für die Region geworben.

Waldenburg/Salzburg.

Jedes Mal, wenn der Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart sich nähert, wird ihm zu Ehren in seiner Geburtsstadt Salzburg die Mozartwoche veranstaltet. Die Internationale Stiftung Mozarteum lädt dabei zu Konzerten, Symposien und Gesprächen ein. Und alles, was weltweit in puncto Mozart Rang und Namen hat, macht sich um den 27. Januar herum auf den Weg nach Salzburg. Seit vielen Jahren sind auch Mozartfreunde aus Westsachsen dabei, denn der Freundeskreis Waldenburg der Sächsischen Mozartgesellschaft gehört zum Kreis derjenigen, die den Meister der Wiener Klassik nicht nur huldigen, sondern ihn, seine Werke im Speziellen und die klassische Musik im Allgemeinden unter das Volk bringen.

Das geschieht unter anderem durch Konzerte, die der Freundeskreis im Waldenburger Schloss organisiert, und durch das Projekt "Weltenbummler", dem Nachfolger der Mozart-Jugendwoche, bei dem Kinder und Jugendliche aus mehreren Schulen der Region sich in vielfältiger Weise mit Kunst und Musik vertraut machen.

Steffi Grigo vom Waldenburger Freundeskreis ist jetzt aus Salzburg zurückgekehrt. "Wir waren dort zum Arbeitstreffen der Internationalen Stiftung Mozarteum", sagt sie. Das Arbeitstreffen ist Bestandteil der Salzburger Mozartwoche. Dort wurden laut Grigo neue Mozart-Gemeinschaften vorgestellt, unter anderem eine aus Russland und eine aus den Vereinigten Staaten. "Wir haben die Gelegenheit genutzt, und unter den weltweiten Musikfreunden Werbung für das Sächsische Mozartfest 2020 gemacht", fügt Steffi Grigo hinzu. Die Sächsische Mozartgesellschaft- der Waldenburger Freundeskreis ist da seit vielen Jahren Mitglied - feiert 2021 ihr 30-jähriges Bestehen. Auch das sei in Salzburg Thema gewesen. "Wir haben unseren Aufenthalt in Salzburg auch dafür genutzt, Freunde wieder zu treffen, zum Beispiel den ehemaligen Chef der Wiener Mozartgemeinde, der auch schon in Waldenburg war", sagt Grigo.

Der Waldenburger Freundeskreis der Sächsischen Mozartgesellschaft wurde im Januar 2002 gegründet. Damals trafen sich Musikliebhaber regelmäßig und fuhren zu Konzerten. Heute zählt er um die 35 Mitglieder und gehört zu den wichtigen Konzertveranstaltern in der Region.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.