Zwickauer Händler protestiert

Zwickau.

Marcus Dehmer hat am Montagvormittag seine Ladentür geöffnet - aber nur symbolisch und für wenige Minuten. Kundinnen durften sein Geschäft Mode Meyer am Zwickauer Hauptmarkt, das Damenbekleidung anbietet, nicht betreten. Alles andere wäre wegen des Lockdowns auch eine Ordnungswidrigkeit gewesen. Dehmer beteiligt sich an einer deutschlandweiten Aktion mit dem Titel "Wir machen auf_merksam", die den Fokus auf die Nöte der Einzelhändler während der Coronakrise lenken will. "Wir können nur zuschauen, wie unsere Ware verdirbt", sagt Dehmer mit Blick auf die Mäntel und Winterjacken, die im Schaufenster und an den Ständern hängen. (jop)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.