Bauarbeiter brauchen länger

Zwei Großprojekte stehen in Oberlungwitz vor dem Abschluss, allerdings etwas später als geplant.

Oberlungwitz.

Der Anbau am Oberlungwitzer Rathaus wird nicht wie ursprünglich geplant noch in diesem Jahr fertig. Das teilte Bürgermeister Thomas Hetzel (parteilos) in der Ratssitzung mit. Der Beratungsraum und der Aufzug im Anbau an der Westseite sind zwar weitgehend fertig, doch bei der Fassadengestaltung stocken die Arbeiten. Die Platten, die an den Baukörper aus Stahlbeton angebracht werden sollen, fehlen noch. "Die Firma hat Lieferprobleme", räumte Hetzel ein. Voraussichtlich kommt die Fassadenverkleidung erst am 20. Dezember an, dann ist aber Weihnachtspause. Daher geht es erst im Januar weiter. Auch bei den Fußböden hat die verantwortliche Firma einige Probleme. Ein Termin für die Einweihung des Anbaues wurde deshalb noch nicht genannt. Das Bauvorhaben kostet rund 650.000Euro.

Einen Einweihungstermin gibt es dagegen schon für den Radweg Erlbacher Straße. Der etwa 550 Meter lange Abschnitt, auf dem der bisherige Feldweg asphaltiert wurde, soll am 18. Dezember seiner Bestimmung übergeben werden, obwohl dann nicht unbedingt mit Fahrradwetter zu rechnen ist und ursprüngliche die Fertigstellung im November angestrebt wurde. Rund 200.000Euro schwer ist das Radwegeprojekt, wobei 90 Prozent aus Fördermitteln stammen. Der Weg wurde grundhaft erneuert, damit auch er auch von der Landwirtschaft mit ihrer schweren Technik genutzt werden kann. Aus Richtung Oberlungwitz sollen künftig Poller verhindern, dass Autofahrer den Weg in Richtung Erlbach-Kirchberg nutzten. Bis er dafür in Frage kommt, dürfte aber noch einige Zeit vergehen. Denn der Bauabschnitt endet an der Oberlungwitzer Flurgrenze und geht in einem Feldweg mit viel Pfützen und Rinnen über. Wann die Stadt Lugau, zu der Erlbach-Kirchberg gehört, den Radwegbau in Richtung Fürstenweg fortsetzt, ist aufgrund offener Fragen bei der Fördermittelbewilligung noch unklar.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...