Die Bücher gibt es jetzt frei Haus

Viele Bibliotheken bieten während der Coronazeit einen Abholservice. In Lichtenstein liefert die Chefin persönlich aus.

Lichtenstein.

Es ist Winter und draußen herrscht Lockdown. Vielleicht ist dies nicht die schlechteste Zeit, mal wieder ein waschechtes Buch aus Papier in die Hand zu nehmen. Katrin Hisslinger, Leiterin der Lichtensteiner Stadtbibliothek fährt diese nun persönlich in ihrem Dienstwagen aus.

Über den neuen Lieferservice der weiterhin geschlossenen Bücherei können bis zu acht Medien vor die eigene Haustür bestellt werden. Für den Dienst können sich Nutzer online auf der Internetseite der Bibliothek anmelden. Dafür sind Nutzernamen und Passwort nötig. Neben der Online-Vormerkung ist auch eine Bestellung über Telefon oder E-Mail möglich.

Natürlich ist es weiter möglich, e-Books, e-Magazines oder e-Videos per "Onleihe" zu nutzen. Wie Katrin Hisslinger mitteilt, seien im Jahr 2020 ein Fünftel mehr Medien ausgeliehen worden als im Vorjahr. Und das bei gleicher Nutzerzahl. Bei der E-Ausleihe waren es sogar 50 Prozent mehr. Bei den analogen Medien liefen die Kinderbücher am besten. Allein 31.000 wurden davon 2020 entliehen, ein Plus von 35 Prozent.

Servicetelefon: Ruf 037204 2551 (Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr) Online-Bestellung: lichtenstein.bbopac.de

E-Mail: bibliothek@lichtenstein-sachsen.de

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.