Feuerwehr sammelt Geld für guten Zweck

Wenn Weihnachten und Silvester vorbei waren, stand den Wüstenbrandern im Januar eigentlich immer noch ein weiterer Höhepunkt ins Haus: das Weihnachtsbaumverbrennen. Seit 16 Jahren ist das in dem Ort ein richtiges kleines Fest mit Glühwein und Bratwurst. Den Erlös aus dem Verkauf spendeten Feuerwehr und DRK immer einem guten Zweck. Das waren jedes Jahr ungefähr 1000 Euro, die da zusammenkamen. "Doch diesmal wurde nichts daraus", sagte Jens Börnig, der Leiter der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr. Aber unter Einhaltung aller aktuellen Vorschriften (Maske, Mindestabstand) verbrannten die Feuerwehrleute jetzt symbolisch einen Baum. "Damit haben wir die Tradition wenigstens etwas aufrechterhalten", so Börnig. Und die Kameraden wollen auch etwas Geld sammeln, das für die beiden Kindergärten im Ort bestimmt ist. (erki)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.