Hospizdienst - Offene Trauergruppe ist neues Angebot

Zwickau.

Eine offene Trauergruppe für verwaiste Eltern ist ab Februar ein neues Angebot des ökumenischen Hospizdiensts "Elisa" des Caritasverbandes Zwickau. Eingeladen sind dazu einmal im Monat Eltern, die ein Kind durch einen Unfall oder Krankheit verloren haben. Sie können als Paar oder einzeln diese Trauergruppe besuchen, sagt Koordinatorin Corinna Rummer. In einer offenen Atmosphäre haben die Teilnehmer die Möglichkeit, anderen Betroffenen zu begegnen und miteinander ins Gespräch zu kommen. (ja)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...