Infrastruktur - Finanzspritze für DRK-Krankenhaus

Lichtenstein.

Das Lichtensteiner DRK-Krankenhaus erhält eine Zuwendung von 117.647,05 Euro für den Ausbau der digitalen Infrastruktur. Die Mittel werden aus dem "Sonderprogramm zur digitalen Ertüchtigung der Krankenhäuser" bereitgestellt, wie die CDU- Landtagsabgeordnete Ines Springer am Donnerstag mitteilte. "Dank unseres Landtagsbeschlusses kann jetzt eine moderne digitale Infrastruktur auf- und ausgebaut werden", sagte Springer. Auch das Rudolf Virchow Klinikum Glauchau erhält eine Zuwendung über den gleichen Betrag wie das Lichtensteiner Haus. (dog)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...