Linien des Stadtbusses stehen vor Änderungen

Der neue Entwurf des Nahverkehrsplans sieht Optimierungen vor

Hohenstein-Ernstthal.

Im Busverkehr in und um Hohenstein-Ernstthal könnte es zu Veränderungen kommen. Das sieht der neue Entwurf des Nahverkehrsplans für den Landkreis Zwickau vor, der diese Woche den Mitgliedern des Wirtschafts-, Bau- und Umweltausschusses zur Beratung vorgelegt wird.

So sollen laut Entwurf die beiden Stadtlinien 1 und 2 besser auf die Bahnanschlüsse abgestimmt werden, um auch eine Zubringer- und Abholfunktion zum Schienenverkehr erfüllen zu können. Die Hohenstein-Ernstthaler Stadtbuslinie ist die einzige im gesamten Landkreis, die einen Fahrgastzuwachs zu verzeichnen hat - knapp 110.000 Fahrgäste nutzen sie pro Jahr. Alle anderen Stadtbuslinien in Limbach-Oberfrohna, Glauchau, Werdau und Crimmitschau haben geringe Verluste der Fahrgastzahlen zu verzeichnen. Dennoch bedürfe laut Planentwurf der Stadtverkehr in Hohenstein-Ernstthal einer Aufwertung. Drei Dinge sollen geprüft werde. Dazu zählt die Schaffung von übersichtlicheren Linienverläufen, die gute Anbindung an den Bahnhof und die Etablierung eines einheitlichen Takts. Dies alles ist von größter Priorität, heißt es in dem Entwurf weiter. Vorgeschlagen werden zwei Linien: die Innenstadtlinie 1 und die Vorortlinie 2. Zu prüfen sei der Verlauf der Innenstadtlinie 1 vom Bahnhof über die Karl-May-Straße, das Neubaugebiet Ringstraße, St. Lampertus, Ehrenmal, Altmarkt, Fritz-Heckert-Siedlung, Ernst-Thälmann-Siedlung, Arbeitsamt und Bahnhof. Als Vorortlinie 2 wird vorschlagen: Bahnhof, Stadtpassage, Pestalozzischule, Wüstenbrand, Windsiedlung, Ehrenmal, Friedhof, Gewerbegebiet Am Viertel, Arbeitsamt, Bahnhof.

Für die Buslinie 116, die von Hohenstein-Ernstthal über Gersdorf nach Oelsnitz/E. und zurück führt, werden laut Nahverkehrsplan ebenfalls Änderungen angestrebt. Für die Linie ist ein "konsequenter Takt" mit einem Schienenanschluss in Hohenstein-Ernstthal vorgesehen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.