Pizzabote in Lugau mit Waffe bedroht

Lugau.

Am Freitagabend ist in Lugau ein Pizzabote mit einer Waffe bedroht worden. Wie die Polizei jetzt informierte, hatte der unbekannte männliche Täter den 34-jährigen Pizzaboten mit einer fingierten Bestellung zum Tatort auf die Wiesenstraße gelockt. Dort klopfte der Täter an die Tür des von dem Pizzaboten genutzten Fahrzeuges. Als dieser das Fenster öffnete, hielt der Unbekannte ihm eine Handfeuerwaffe an den Kopf und forderte unmissverständlich ihn auf, dass mitgeführte Bargeld auszuhändigen. Als der 34-jährige Pizzabote nach der Handfeuerwaffe griff, um diesen Angriff abzuwehren, löste sich ein Schuss. Der bisher unbekannte Täter flüchtete ohne Beute, der Pizzabote blieb unverletzt. Anhand der inzwischen am Tatort gefundenen Hülse ordnet nunmehr die Polizei die Pistole als Schreckschusswaffe ein, teilte ein Polizeisprecher mit. (vh)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.