Staunen unterm Zuckertütenbaum

32 Abc-Schützen starten heute an der Grundschule in Gersdorf ins Schülerdasein. Dafür musste ein neues Klassenzimmer her.

Gersdorf.

Es hat Tradition, dass Hegebachmusikant Gerd Beinicke zum Schulanfang den Zug der Abc-Schützen anführt, der sich nach der Schuleinführungsfeier vom "Grünen Tal" in Richtung Schule in Bewegung setzt. Die 30 Kinder, die diesmal stolz ihren Ranzen trugen, staunten nicht schlecht, als sie vor einem Baum voller Zuckertüten Halt machten. Die Magnolie ächzte förmlich unter der Last. Noch eine Stunde zuvor hatten die Kinder den Baum mit Wasser aus kleinen Gießkannen versorgt. Kurz darauf waren riesige Zuckertüten "gewachsen".

"Das hat bei uns so Tradition", sagt Lehrerin Petra Krauße, die seit 16 Jahren an der Schule arbeitet. Nur im vorigen Jahr konnte sie den Baum nicht bestücken, da hatte sie selbst eine "Erste" in den Schulstart zu begleiten. Diesmal werden Elke Fröhner und Gabi Fröhlich, die von Lichtenstein in diesem Jahr an die Gersdorfer Bildungseinrichtung wechselte, die ersten Klassen übernehmen. Eigentlich war für dieses Schuljahr nur eine erste Klasse vorgesehen. Doch dann wurde Schulleiter Daniel Lange von 32 Anmeldungen überrascht. "Bei 28 Anmeldungen liegt der Klassenteiler", erklärt Petra Krauße. Die Gemeinde als Schulträger musste reagieren. Es fehlte ein Klassenzimmer für die Zweizügigkeit. Die Schule baute in den Ferien um. Das heißt: Der Raum für den Werkunterricht zog unters Dach, damit wurde im Erdgeschoss ein Klassenzimmer frei. Die Mittel dafür hatte noch der alte Gemeinderat im April freigegeben. 4400 Euro waren für neue Werkbänke veranschlagt. Für Renovierung und Mobiliar des neuen Klassenzimmers segnete der Rat noch mal 3200 Euro ab.


Die Abc-Schützen durften am Samstag schon mal ihre Klassenräume besuchen, bevor sie sich mit den schweren Zuckertüten und leuchtenden Augen verabschiedeten. Der sechsjährige Ryan Dinsel konnte seine Piraten-Zuckertüte geradeso halten. Er kann den ersten Schultag kaum erwarten. "Ich freue mich auf die Schule", sagte er zwischen den Fotoshootings mit Mama Elisabeth, Papa Steven und den Verwandten.

Zahlen und Fakten: 2018 wurden in Gersdorf 35 Kinder eingeschult. Im Altkreis Hohenstein-Ernstthal gab es am Samstag 310 ABC-Schützen (2018: 352) in den staatlichen Grundschulen. In der Europäischen Grundschule Lichtenstein, die sich in privater Trägerschaft befindet, waren es 35. Im gesamten Landkreis wurden an staatlichen Grundschulen 2262 Erstklässler eingeschult (2018: 2217).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...