Storch nimmt sein Nest auf der Glauchauer Gelectra-Esse in Beschlag

Meister Adebar bereitet sich auf den Frühling vor und hat sein Nest auf der Gelectra-Esse in Glauchau schon in Beschlag genommen. In diesem Jahr kam der erste Storch ungewöhnlich früh. Erstmals wurde am vergangenen Sonntag ein Storch gesichtet. "Wir haben ihm in der Nähe von Rothenbach fliegen sehen", sagt Ulrich Kalamorz aus Glauchau. Ilka Bachmann vom Glauchauer Bootshaus am Gründelteich sah den Storch am Mittwoch auf der Gelectra-Esse. Im vergangenen Jahr kam der erste Storch in Glauchau am 18. Februar an. Jens Hering von der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises sagt, dass der Glauchauer Storch seit vielen Jahren der erste in Region ist. Das Tauwetter habe ihn angelockt. "Das passt schon", sagt Hering. Damit gebe es neben dem Storch, der bei Kirchberg überwintert hat, zwei Exemplare im Landkreis. (sto)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.