Trotz Schließung kann gelesen werden

Glauchau.

Trotz Schließung kann die Stadt- und Kreisbibliothek im Schloss Forderglauchau genutzt werden, nämlich online, wie Bibliotheksleiterin Birgit Jacob sagt. Das funktioniere über die "Onleihe", die seit ein paar Jahren angeboten wird. Wer sich als Nutzer angemeldet und die Jahresgebühr bezahlt hat, könne kostenlos den Bibliotheksverbund namens "Liesa" nutzen. Über einen Link auf der Homepage der Bibliothek gelange der Nutzer auf die Seite von "Liesa". Dort gebe es einen Katalog mit Suchfunktion, um sich E-Books und Audio-Books auszuwählen. "Derzeit bietet diese Online-Bibliothek rund 30000 Exemplare zum Download an. (sto)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.