Unionhof: Erst 2022 soll es weitergehen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    Ha24Lu01
    05.01.2021

    Viele Städte und Gemeinden haben ihre Kulturhäuser zu Häusern der Kultur gemacht und nicht vergammeln lassen. Bei uns in Lichtenstein Sa. ist das anders. Hier wird mit aller Macht keinerlei Wert auf die Erhaltung dieses Gebäudes gelegt. Dieses Haus würde für die Bürger viele Möglichkeiten der sinnvollen Nutzung bieten. Als ein Beispiel sei genannt ein Haus der Vereine entstehen zu lassen. Es ist traurig als lichtensteiner Bürger mit ansehen zu müssen, wie dieses Haus verfällt.