Werbung/Ads
Menü

Themen:

Das neue Warendepot der Dregeno.

Foto: Jan GörnerBild 1 / 2

Umsatzhoch: Männelmacher schnitzen an digitaler Zukunft

Die Seiffener Drechsler-Genossenschaft rechnet erstmals mit 6 Millionen Euro. Eine neugebaute Logistikhalle soll den Weg in die Zukunft festigen - trotz eines spürbaren Wandels in der Branche.

Von Sven Wagner
erschienen am 13.03.2018

Seiffen. Juliane Kröner sieht entspannt aus. Die Geschäftsführerin der Seiffener Drechsler-Genossenschaft (Dregeno) nippt an ihrem Cappuccino, erzählt von der Entwicklung der vergangenen Jahre und blickt auf aktuelle Geschäftszahlen. Die Vertretung von 130 Holzkunstbetrieben hat eine wichtige Zielmarke erreicht: Sechs Millionen Euro Umsatz - damit rechnet Dregeno für das laufende Geschäftsjahr, das mit April endet. "Allein das Weihnachtsgeschäft 2017 brachte acht Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr", sagt Kröner. Damit sei die Genossenschaft auf einem guten Weg.

Grund ist eine neue Digitalstrategie, mit der Dregeno über die vergangenen Jahre auf sich wandelnde Anforderungen des Handels reagiert hat. Das zunehmende Angebot über Internethändler gefährde laut Kröner das althergebrachte Modell, den für die Kunsthandwerker wichtigen Großhandel, und auch den stationären Handel. Sie hat daher, seit sie vor fünf Jahren eingestiegen ist, auf die eigene Digitalisierung gesetzt. Das Sortiment der Mitgliedsbetriebe wurde im Internet abrufbar gemacht und ein Bestellsystem zum schnellen Versand eingerichtet.

"Früher haben Großkunden ein Fax geschickt mit ihrer Bestellung - heute können sie direkt auf unserer Internetseite jedes Teil einzeln ansehen, die Beschreibung lesen und die Farbe aussuchen", sagt die Geschäftsführerin. Das sei bei 6000 Artikeln zwar eine intensive Arbeit gewesen, habe sich aber gelohnt. Der Gesamtumsatz der Online-Bestellungen beträgt seit dem Start des digitalen Geschäfts fast eine Million Euro. Über das Internet wird auch der internationale Absatz gefördert: Produkte aus dem Erzgebirge werden in die USA, nach Japan oder Thailand verkauft. 20 Prozent des Geschäftskunden-Umsatzes stammen aus dem Export. Doch auch Privatkunden können in dem Online-Geschäft stöbern und einkaufen. Der Fokus verschiebe sich laut Kröner ohnehin in Richtung Endkunden. Inzwischen bringe der Verkauf die Hälfte des Gesamtumsatzes.

Um den Versand der Waren zu bewerkstelligen, hat Dregeno ebenfalls investiert: Eine neue Logistik-Halle wurde für 700.00 Euro in Seiffen gebaut. Diese soll künftig als Verkaufsplattform dienen. Die Produkte der Genossenschaftsmitglieder laufen dort zusammen und werden gebündelt an die Kunden versendet. Zum 99. Geburtstag der Genossenschaft am 23. März wird die Logistik-Halle eingeweiht.

Dass künftig alles digital läuft, kommt für Kröner aber nicht infrage. Nur durch Bilder im Internet sei die wertvolle Erzgebirgskunst nicht erlebbar. "Man muss dem Nussknacker im Fell rumstrubbeln können", sagt sie. "Die Geschäfte sind wichtig und werden bestehen bleiben." Dazu zählen neben den Seiffener Läden auch Filialen in Chemnitz, Berlin oder Potsdam.

Trotz der guten Aussichten muss Dregeno allerdings weiter kämpfen - der demografische Wandel macht auch vor den Kunsthandwerkern im Erzgebirge nicht Halt. Kröner prognostiziert, dass bis 2022 die Hälfte der Mitgliedsbetriebe wegfallen könnte, sofern keine Nachfolger gefunden werden. "Der Wandel ist ein absolutes Problem." Zumal viele der angebotenen Stücke einzigartig seien. Sobald ein Produzent nicht mehr dabei ist, fallen im Grunde auch dessen Produkte weg.

Wie sich das Ganze entwickelt, bleibt abzuwarten. Zunächst blickt die Genossenschaft aber auf das große Hundert-Jahre-Jubiläum im kommenden Jahr. Das soll gefeiert werden - mit Ausstellung und Veranstaltungen. Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren.

 
Seite 1 von 2
Umsatzhoch: Männelmacher schnitzen an digitaler Zukunft
Mittelstandspreis
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 27.05.2018
Kay Nietfeld
Tausende protestieren gegen AfD-Demonstration in Berlin

Berlin (dpa) - Techno-Sound, Flöße auf der Spree, Partystimmung: Tausende Gegner der AfD haben eine Demonstration der Rechtspopulisten durch das Berliner Regierungsviertel mit friedlichem Protest und einem Politik-Happening begleitet. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 26.05.2018
Jan Görner
Glocken für Großrückerswalde und Pobershau sind gegossen

Innsbruck/Großrückerswalde/ Pobershau. Etwa eine Stunde hat der Guss gedauert. Mehr als ein Dutzend Exemplare?hat die Firma Grassmayr in Innsbruck am Freitagnachmittag gegossen. ... Galerie anschauen

 
  • 25.05.2018
Fredrik von Erichsen
Nach den Unwettern kommt der Hochsommer mit bis zu 32 Grad

Berlin (dpa) - Auf Temperaturen wie im Hochsommer können sich die Deutschen in den kommenden Tagen freuen. Schon am Samstag kann es nach Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bis zu 31 Grad warm werden. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 25.05.2018
Evan Vucci/Wong Maye-E
USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Seoul/Washington (dpa) - Nach der abrupten Absage des Gipfeltreffens zwischen Nordkorea und den USA bemühen sich beide Seiten, eine neue Eskalation des Atomstreits zu verhindern. Nordkorea zeigte sich nach Trumps Rückzieher weiter gesprächsbereit. US-Präsident Donald Trump sagte, man rede weiter mit Nordkorea. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Marienberg
So

24 °C
Mo

25 °C
Di

26 °C
Mi

24 °C
Do

22 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Marienberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Marienberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die Null muss stehen - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09496 Marienberg
Töpferstraße 17
Telefon: 03735 9165-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm