Werbung/Ads
Menü

Themen:

Jörg Lehmann ist neuer Geschäftsführer der Awo Freiberg.Foto: Esther S. Wolf

Foto: Esther Sarah Wolf

Awo-Chef: Pflegenetzwerk stärken

Jörg Lehmann ist neuer Geschäftsführer beim Kreisverband Freiberg der Arbeiterwohlfahrt. Die größten Herausforderungen sieht er in einer alternden Gesellschaft.

Von Esther Sarah Wolf
erschienen am 16.05.2018

Freiberg. Die Konstellation Politik und Pflege sieht Jörg Lehmann, neuer Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Freiberg, als Spannungsfeld. "Es gibt neue Möglichkeiten für Fachkräfte, da bin ich optimistisch. Das Hauptthema ist jedoch der Fachkräftebedarf, gegenwärtig und in der Zukunft", betont der 49-Jährige, der im Januar die Geschäfte im Kreisverband übernahm. "Wir sind eine alternde Gesellschaft und der Landkreis Mittelsachsen ist überwiegend ländlich geprägt. Als Awo wollen wir uns den demografischen Herausforderungen der nächsten Jahre stellen", fügt er an.

Lehmann will deshalb verstärkt gemeinsam mit dem Pflegenetzwerk Mittelsachsen, zu dem Landratsamt, Ärzte und Krankenhäuser gehören, agieren. "In der Politik steht ambulant vor stationär, damit zu pflegende Menschen möglichst lange in ihrem Umfeld bleiben. Es ist jedoch schwierig, dies mit Fachkräften in Zukunft zu untersetzen", erklärt der Geschäftsführer.

Neue Ziele hat der Betriebswirt für die Awo ebenso im Blick: "Kurzfristig die Strukturen präzisieren und inhaltlich neu ausrichten. Langfristig geht es um Stabilität und die Personalentwicklung, nicht nur, um neue Fachkräfte zu gewinnen", sagt er.

140 Mitarbeiter sind derzeit beim Awo-Kreisverband Freiberg beschäftigt. Sie arbeiten unter anderem in der Sozialstation Freiberg, in der Kurzzeit- und in der Tagespflege, im mobilen Hilfsdienst, in der Begegnungsstätte Demenz und im betreuten Wohnen. Weiterhin ist die Awo in der Schwangeren- und Konfliktberatung Flöha, in der Schuldnerberatung Freiberg und in der ambulanten sozial pädagogischen Familienhilfe im Landkreis tätig. Die Mitarbeiter sind zudem in den drei Kindergärten in Freiberg, Brand-Erbisdorf und Langenau angestellt.

Lehmann stammt aus Freital. Anfang der 90er-Jahre studierte er Wirtschaftsingenieurwesen und war anschließend als Bauleiter in der Baubranche tätig. "Da habe ich meine ersten Führungserfahrungen gemacht", sagt er. Bei einem überregionalen Bildungsdienstleister in Sachsen war Lehmann für 15 Jahre angestellt, wo er unter anderem in der integrativen Jugendarbeit tätig war sowie nationale und internationale Projekte organisierte. Berufsbegleitend absolvierte er 2006 ein Betriebswirtschaftsstudium. "Ich bin Betriebswirt durch und durch", sagt der 49-Jährige. An seinem letzten Arbeitsplatz war er für rund 350 Mitarbeiter verantwortlich. "In der Mitte meiner beruflichen Laufbahn wollte ich mich in der sozialen Dienstleistungsbranche verändern. Die Leitlinien der Awo haben mich überzeugt, und es hat mit der Stelle als Geschäftsführer geklappt."

Sein Anliegen sei es, so Lehmann, sich mit seinen Erfahrungen einzubringen, wobei seine Schwerpunkte neben klassischen betriebswirtschaftlichen Themen in den Bereichen Projekt-, Organisations- und Personalentwicklung und in der Öffentlichkeitsarbeit liegen. Bei der Awo ist Lehmann gut aufgenommen worden. "Es ist ein motiviertes Team. Die Fachkräfte sind sehr engagiert", lobt er. An seinen Mitarbeitern schätzt Jörg Lehmann nicht nur das Engagement, sondern auch die positive Einstellung: "Schön ist, dass die Mitarbeiter eine hohe Bindung zur Awo haben und die Motivation, die besonders in der Pflege vorhanden ist, ist eine gute Basis für die gemeinsame Entwicklung für die Zukunft." Einige Ehrenamtler unterstützen die Awo-Mitarbeiter unter anderem dadurch, dass sie mit Senioren des betreuten Wohnens die Freizeit gestalten, spazieren gehen und Gespräche führen. "Wir freuen uns, wenn sich Interessierte zur Unterstützung bei uns melden", sagt Lehmann.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 24.05.2018
Alessandra Tarantino
Bilder des Tages (24.05.2018)

Synchrone Hutfarbe, Raute, Im Blick, Kontraste, Haltung, Erdbeersaison eröffnet, Unter Fischen ... ... Galerie anschauen

 
  • 22.05.2018
Marcel Schlenkrich
B 173 bei Freiberg: Motorradfahrer landet im Graben

Ein Motorradfahrer hat am Pfingstmontag gegen 18 Uhr bei einem Unfall auf der B173 zwischen Oberschöna und Freiberg schwere Verletzungen erlitten. ... Galerie anschauen

 
  • 20.05.2018
Christof Heyden
850-Jahr-Feier in Berbersdorf und Schmalbach

Mit einem von Traktoren der Technikgeschichte bestimmten Festumzug erlebten Berbersdorf und Schmalbach (Landkreis Mittelsachsen) am Pfingstsonntag den Höhepunkt ihrer 850-Jahr-Feier. ... Galerie anschauen

 
  • 20.05.2018
Bernd von Jutrczenka
Bilder des Tages (20.05.2018)

Siegesfeier, Auf Futtersuche, Kleine Pause, Blumig, Vulkanausbruch auf Hawaii, Ochse vom Berg, Besänftigung ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
So

25 °C
Mo

28 °C
Di

27 °C
Mi

26 °C
Do

27 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Die Null muss stehen - bei MediMax!

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm