Werbung/Ads
Menü

Themen:

Die Schüler der Klasse 5 des Freien Gymnasiums Penig haben unter anderem Schilde für das "Fest der Kulturen" am 6. Mai gefertigt. Diese werden in einem nachgestellten Gladiatorenkampf verwendet.

Foto: Mario Hösel

Gladiatoren bereiten Kämpfe in der Turnhallen-Arena vor

Zum "Fest der Kulturen" erwartet die Besucher auf dem Gelände des Peniger Gymnasiums ein buntes, von Schülern gestaltetes Programm. Eingeladen sind auch Profis, die Spitzenakrobatik auf einem Trabidach präsentieren.

Von Babette Philipp
erschienen am 28.04.2017

Penig. Heiß her gehen wird es zum Frühlingsfest des Freien Gymnasiums Penig in der zur Arena hergerichteten Turnhalle. Dort werden mächtige Gladiatoren ihre Kämpfe ausfechten, der Senator diese von seinem besonderen Sitz aus verfolgen und mit Daumen nach oben oder unten über das Leben der Kämpfer entscheiden. "Ich spiele einen der Wächter, die den Senator beschützen. Für die Aufführung haben wir schon Schilde gefertigt, mit Verzierungen oder römischen Zeichen", berichtet Bastian Bauch begeistert. Der Elfjährige und seine Mitstreiter gehören mit einem nachgestalteten Gladiatorenkampf zur größten der insgesamt 17 Projektgruppen, die das "Fest der Kulturen" gestalten und die von Lateinlehrerin Anne Korn koordiniert werden.

Bereits zum 15. Mal findet das Frühlingsfest statt - seit jeher ist Freizeitpädagoge Udo Lenkeit der Ideengeber. So gab es schon ein Indianerdorf, vergangenes Jahr verwandelte sich der Schulhof in eine Zirkusmanege. Dieses Mal war seine Idee, einen bunte Mischung aus Geschichte, Bauten, Speisen aus aller Herren Länder zu gestalten. So präsentiert die Tanzgruppe der Schule Tänze aus aller Welt, andere Schüler stellen einen Aufstand während der Französischen Revolution dar, die Elfer sorgen wie immer für Speis und Trank und werden von Crêpes bis Soljanka Leckeres zu bieten haben. Die Technik-AG sorgt dafür, dass akustisch alles gut rüberkommt. Eine andere Projektgruppe werkelt an einer russischen Stube, weitere Schüler bauen unter anderem Modelle des Schiefen Turms von Pisa und des Triumphbogens. "Wir gestalten alles selbst und präsentieren so auf unsere Art unsere Schule. Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wie viel Talent in den Schülern steckt. Nicht zuletzt haben sie so auch Gelegenheit, sich auszuprobieren", erklärt Lenkeit. Darauf freut sich unter anderem die Fünftklässlerin Marleen Meier, die in die Rolle eines Gladiators schlüpfen wird. "Wir haben uns schon Bilder aus der damaligen Zeit angeschaut, und uns ist auch der Ablauf eines Kampfes erklärt worden. Das ist spannend", sagt sie.

Laut Lenkeit sind alle Klassen von der fünften bis zur elften - die Zwölfer sind ausgenommen, weil sie in den Prüfungen stecken - dabei. "Das ist gut, weil wir so auch jahrgangsübergreifende Projekte haben, was den Zusammenhalt unter den Schülern stärkt." Eine Ausnahme bezüglich der eigenen Gestaltung bildet die "Tra-Volta"-Show. "Das sind Akrobaten, die eine tolle Show auf einem Trabant vorführen. Wir haben sie eingeladen und können so unseren Gästen einen weiteren Höhepunkt bieten", erklärt Lenkeit.

Das Einstudieren der einzelnen Programmteile und auch das Herstellen verschiedener Kulissenteile und Zubehörs währt schon eine ganze Weile. Fertiggestellt, aufeinander abgestimmt und zu einem harmonischen Ganzen zusammengefügt wird es kommende Woche während Projekttagen an der Schule. Eintrittsgeld wird nicht kassiert, dafür um Spenden gebeten. Diese sind in den Vorjahren an das Kinderhospiz in Chemnitz weitergeleitet worden. Mit einem Teil der Spenden will man in diesem Jahr ebenfalls diese oder eine ähnliche Einrichtung unterstützen. Der andere Teil soll für ein Trampolin im Freizeitbereich verwendet werden.

Das Frühlingsfest findet am 6. Mai, 14 bis 18 Uhr im Freien Gymnasium Penig statt.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Lesen Sie auch:
 
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Rochlitz
Mo

22 °C
Di

23 °C
Mi

28 °C
Do

21 °C
Fr

20 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Rochlitz und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Rochlitz

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09306 Rochlitz
Markt 10
Telefon: 03737/49490
Öffnungszeiten:
Mo/Di/Do 9:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr
Mi/Fr: 9:00-13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm