Werbung/Ads
Menü

Themen:



Foto: Joachim Thoß

Ellefelder treffen sich am "Wipfelfeuer"

erschienen am 13.01.2018

Was die Umweltbilanz angeht, handeln die Ellefelder mit ihrem "Wipfelfeuer" vorbildlich. Denn sie verbrennen nicht den kompletten Weihnachtsbaum, sondern nur die Spitze bis zum ersten Astkreuz. Dadurch wird die Qualm- und Feinstaubbelastung verringert. Aber ein großes Feuer zum "heißen Entsorgen" der Weihnachtsbäume wäre am Oberen Schloss in Ellefeld aus Sicherheitsgründen ohnehin nicht möglich gewesen. Dennoch trafen sich viele Bürger gestern Abend auf Einladung des Vereins "Wir für Ellefeld" zur Premiere des "Wipfelfeuers" an der Feuerschale zu Glühwein und Gesprächen. Wer seinen Baum nicht bei einem der Bauverbrennungs-Feuer abgeben kann, kann das bis 31. Januar in den vogtländischen Wertstoffhöfen tun.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 02.01.2018
Nadine Langer
So leuchtete der Supermond in der Region

Das neue Jahr startete spektakulär - mit einem Supermond. Weil der Vollmond in der Nacht zum 2. Januar der Erde besonders nahe kam, erschien er größer als gewöhnlich. Unsere Bildstrecke zeigt Motive aus der Region Südwestsachsen. ... Galerie anschauen

 
  • 10.12.2017
Wisam Hashlamoun
Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Gaza/Tel Aviv (dpa) - Die US-Regierung hat trotz aller Gewalt, Unruhen und Proteste die Jerusalem-Entscheidung von Präsident Donald Trump verteidigt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 08.12.2017
Luiz Rampelotto
Jerusalem-Streit: Ein Toter und mindestens 760 Verletzte

Jerusalem (dpa) - Aufruhr im Heiligen Land: Nach der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA ist bei Unruhen in Jerusalem und den Palästinensergebieten ein Mann getötet worden. Mindestens 760 Menschen wurden verletzt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 05.09.2017
Bernat Armangue
Massenflucht der Rohingyas alarmiert Hilfsorganisationen

Naypyidaw/Dhaka (dpa) - Nach der Massenflucht hunderttausender Rohingyas aus Myanmar nach Bangladesch droht eine humanitäre Tragödie. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Auerbach
Do

6 °C
Fr

3 °C
Sa

0 °C
So

0 °C
Mo

4 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Auerbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Auerbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Online Beilagen

Erleben Sie Ihr weißes Wunder - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08209 Auerbach
Nicolaistraße 3
Telefon: 03744 8276-0
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do. 9.00 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Mi., Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm