Werbung/Ads
Menü

Themen:

Bis Quereinsteiger als Lehrer an den Schulen ankommen, vergeht oft viel Zeit.

Foto: Sebastian Kahnert

Schulamt stellt für das Vogtland bis zu 90 neue Lehrer ein

Frischer Wind fürs Vogtland: Im Februar kommen neue Lehrer. Doch die gute Nachricht hat einen Haken.

Von Nicole Jähn
erschienen am 06.02.2018

Auerbach. Von 185 Neueinstellungen für den Schulbezirk Zwickau sollen 75 bis 90 an den Schulen im Vogtland ankommen. Das gab das zuständige Landesamt für Schule und Bildung auf "Freie Presse"-Anfrage vorab bekannt. Die neuen Lehrer sollen noch in diesem Monat eingestellt werden, bevor das zweite Schulhalbjahr beginnt.

Doch die gute Nachricht hat einen Haken: Die neuen Lehrer decken allein die Lücken ab, die aktuell ausscheidende Lehrer an den Schulen hinterlassen - aus Altersgründen, wegen Elternzeit oder Wegzügen. Das bestätigt das Schulamt in Zwickau auf Nachfrage. Eigentlich müssten aufgrund des drohenden Lehrermangels in den kommenden Jahren weit mehr Pädagogen eingestellt werden, gerade im naturwissenschaftlichen Bereich. "Es ist eine Riesenaufgabe", sagt der Sprecher der Schulbehörde in Zwickau, Arndt Schubert. "Aber wir können nur die Lehrer verteilen, die wir auch haben." Ein Problem: "Viele sind nicht bereit, in den ländlichen Raum zu gehen", sagt Schubert. Dabei ist dort der Bedarf am größten. Das Vogtland sei zudem ein Sonderfall: Nur wenige Kilometer weiter in Rehau oder Hof gibt es die Chance auf eine Verbeamtung.

An diesem Dilemma arbeitet derzeit das CDU-geführte Kultusministerium in Dresden. Minister Christian Piwarz will junge Lehrer mit dem Beamtenstatus nach Sachsen locken. Die SPD sperrt sich bisher dagegen. Eigentlich sollte das neue Konzept bereits Ende Januar vorgelegt werden. Der vogtländische Landtagsabgeordnete Sören Voigt (CDU) glaubt noch daran, dass in den nächsten Tagen eine Einigung erzielt werden kann, die den Lehrerberuf auch in der Region attraktiver macht. "Ich persönlich halte das für zwingend geboten, um im bundesweiten Wettbewerb um Lehrer konkurrenzfähig zu sein und gleichzeitig langjährigen Lehrern ein Angebot der Wertschätzung ihrer Arbeit für unsere Kinder unterbreiten zu können", sagt der Falkensteiner, selbst dreifacher Vater. Zuletzt stand er Elternvertretern im Landratsamt Rede und Antwort zu den Plänen seiner Partei, neue Lehrer zu gewinnen.

Ein weiteres Problem ist jedoch, dass es oft zu lange dauert, bis neue Lehrkräfte an den Schulen auch tatsächlich ankommen. Das räumt auch Arndt Schubert von der Schulbehörde ein. Quereinsteiger werden in drei Monaten fit gemacht, aber jeweils erst nach Schuljahresbeginn im August. "Bis sie in den Schulen ankommen, wird es oft Dezember", sagt Schubert. Auch zum Halbjahresbeginn ist das wieder ein Problem. Die Situation soll sich aber bald ändern: Die Grünen erhielten vorige Woche im Landtag eine Mehrheit für ihren Vorstoß, mit der Schulung der Quereinsteiger künftig früher zu starten. Zudem sollen Anwärter auf ein Referendariat nach dem ersten Staatsexamen nun auch früher in die Schulen gehen, um Unterrichtsstunden abzudecken.

 
Seite 1 von 2
Schulamt stellt für das Vogtland bis zu 90 neue Lehrer ein
Viele Quereinsteiger scheitern an Anforderungen für den Job
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 22.02.2018
Samer Bouidani
Merkel verurteilt «Massaker» in syrischem Ost-Ghuta

Damaskus/Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Angriffe auf das syrische Rebellengebiet Ost-Ghuta als «Massaker» verurteilt und für mehr Engagement der EU in der Krise plädiert. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 22.02.2018
Jörg Carstensen
Berlinale-Eindrücke: Wie geht's dem deutschen Film?

Berlin (dpa) - Ein Joker kommt noch. Als letzter Bären-Kandidat geht am Freitag bei der Berlinale der Spielfilm «In den Gängen» an den Start - ein Beitrag, der das Feld vielleicht noch aufmischen könnte. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 22.02.2018
Andreas Kretschel
Brand in Lichtenstein - Bewohner über Drehleiter gerettet

Lichtenstein. Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Lichtenstein ist am Donnerstag gegen 6 Uhr ein Brand ausgebrochen. ... Galerie anschauen

 
  • 22.02.2018
Dmitri Lovetsky
Bilder des Tages (22.02.2018)

Auftritt, Goldjungs, Schloss im Eis, Zerstörung, Feuer frei, Wahl der Schönsten, Nadelwald im Frost ... ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Auerbach
Sa

-4 °C
So

-7 °C
Mo

-8 °C
Di

-8 °C
Mi

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Auerbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Auerbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08209 Auerbach
Nicolaistraße 3
Telefon: 03744 8276-0
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do. 9.00 - 13.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Mi., Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm