B 92: Ende der Sperrung Rebersreuth nicht in Sicht

Weitere acht Schadstellen durch das Hochwasser bis Ende Juni behoben

Rebersreuth/Elstertal.

Die Bundesstraße 92 bleibt nach den Hochwasserschäden an der Bogenbrücke Rebersreuth weiter gesperrt. "Aufgrund weiterer Starkniederschläge im oberen Vogtland und dem wiederangestiegenen Wasserpegel am Brückenbauwerk ist der Zeitpunkt der Freigabe hierfür noch nicht abschätzbar", sagte die Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, Isabel Siebert, auf Anfrage. Die anderen acht Schadstellen im Verlauf der B 92 im oberen Vogtland durch das Hochwasser können nach jetzigem Stand bis Ende des Monats behoben werden, informiert Siebert.

Zu diesen Baustellen gehört auch der Abschnitt zwischen Abzweig Hundsgrün und Elstertal, wo die Straße vor drei Wochen abrutschte und die Fahrbahn teils abbrach. Der abgerutschte Hang wurde durch den lagenweisen Einbau von Dammbaumaterial stabilisiert, so die Amtssprecherin. Zudem wurden an dieser Baustelle seit Ende Mai Bäume gefällt, Leitungen gesichert, die Abbruchstelle beräumt und Boden abtransportiert. Hinzu kommen die Wasserhaltung, das Herstellen von Baustellenzufahrten und Maßnahmen zur Verkehrssicherung.

An der B 92 sind im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr die Firmen Streicher Tief- und Ingenieurbau Jena mit Niederlassung in Oelsnitz sowie UTR Schönbrunn tätig. Beim Baufortgang machen indes nicht nur die starken Niederschläge Probleme, sondern auch Autofahrer, die die Vollsperrung ignorieren. Laut Isabel Siebert führe dies zu "zum Teil beträchtlichen Behinderungen". Dabei muss das Amt genau abwägen, wie es absperrt, sagte Siebert zu Beobachtungen am Wochenende 2./3. Juni, als sich Autos durch die Baustelle vor Elstertal zwängten - die Absperrung war aus Richtung Oelsnitz oder Hundsgrün umfahrbar. "Eine massive, also nicht wegnehmbare Absperrung würde ja auch verhindern, dass die Grundstücksanlieger nicht an ihre Grundstücke vor und nach den Schadstellen kommen", sagte sie. Genaue Aussagen, wie stark die Rebersreuther Brücke beim Hochwasser am 24. Mai beschädigt worden ist, liegen derzeit noch nicht vor.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...