Von Arzt profitiert Bad Elster bis heute

Robert Flechsig (1817 bis 1892) hat den Kurort zu dem gemacht, was er ist. Warum nach dem Jubilar dennoch keine Straße in der Stadt benannt wird.

Bad Elster.

Als am 30. September 1892 der Arzt Dr. Robert Flechsig am Schreibtisch seiner Praxis starb, hatte Bad Elster einen Mann verloren, auf dessen Schultern das Sächsische Staatsbad heute zu einem großen Teil ruht. Daran erinnert wurde am Sonntagvormittag in einer schwach besuchten Gedenkmatinee, deren Anlass der 200. Geburtstag des ersten Bade- und Brunnenarztes am Ort an eben jenem 8. Januar war. "Seinem hohen Engagement ist es zu verdanken, dass Bad Elster heute das ist, was es ist", erklärte Silvia Sommer. Die Leiterin Therapie und Gesundheitsprävention der Sächsischen Staatsbäder hielt die Laudatio auf Flechsig, der 1875 zum Geheimen Hofrat ernannt worden war.

Ein junger Arzt mit Gespür und Hartnäckigkeit war Flechsig, als er mit gerade 30 seine Stelle in Elster antrat - und einer, der Verantwortung übernahm. Die "oftmals engstirnigen Gemeinderatsmitglieder" konterte der gebürtige Erzgebirger aus, indem er sich flugs selbst an die Spitze des Gremiums wählen ließ. 1862 kamen bereits 1750 Badegäste - und die Heilerfolge, von denen Silvia Sommer eine Auswahl vortrug, lockten immer mehr an.

Dennoch: Eine Straße wird nicht nach Flechsig benannt, so Bürgermeister Olaf Schlott (Unabhängige Bürgerschaft) auf Anfrage von "Freie Presse". Solche Vorschläge waren 1990 und 2010 für die Bahnhofstraße unterbreitet worden. Zur Begründung nannte Schlott den Aufwand für die Anlieger. Den "Festmarsch für den Brunnenarzt" gestalteten die Chursächsischen Streichersolisten unter Moderation von Georg Stahl mit Werken von Christoph Wolfgang Hilf, Robert Volkmann, Enrico Toselli und Giuseppe Verdi.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...