Mädchen mit Kopftuch geschlagen und beleidigt

Berlin/Dresden (dpa/sn) - Ein 15-jähriges Mädchen mit Kopftuch ist am Montagmorgen in der Südvorstadt in Dresden von einem Unbekannten beleidigt und geschlagen worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war das Mädchen auf dem Weg zur Schule, als sie an der Bernhardtstraße von einem jungen Mann belästigt wurde. Er versuchte, ihr das Kopftuch herunterzureißen und beschimpfte sie mit islamkritischen Parolen. Dabei schlug er dem Mädchen laut Polizei auch ins Gesicht.

Die 15-Jährige, die Nasenbluten bekam, vertraute sich später in der Schule einer Lehrerin an. Sie rief die Polizei. Bei der Dresdner Kriminalpolizei ermittelt nun der Staatsschutz wegen Körperverletzung und Beleidigung. Der Täter ist nach Polizeiangaben zwischen 18 und 20 Jahre alt und trug einen Nasenring und einen Pullover mit einem Totenkopfmotiv.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    1
    Herzinfarkt
    12.03.2013

    Islamkritik mal gaaanz anders als sonst wa? Ich nenne das Islamfeindlichkeit und islamfeindliche Parolen und islamfeindliches Handeln. Islamhass und die Folgen der Medienpropaganda, ihr benennt es als Islamkritik. Eure Kritik soll euch selber treffen.

    Ich krieg wegen euch noch nen Herzinfarkt.

  • 1
    0
    06.03.2013

    Soviel zum Thema, Ethikunterricht wäre unnötig...
    Aber bei den jungen Männern geht sowas wie Mitmenschlichkeit und Menschenwürde wahrscheinlich garnicht in den Schädel.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...