Werbung/Ads
Menü
Babette Winter.

Foto: arifoto UG

Anmeldung von Ansprüchen auch nach 2019 für politische Opfer

erschienen am 07.12.2017

Erfurt (dpa/th) - Opfer politischer Verfolgung in der DDR sollen auch über den Dezember 2019 hinaus die Möglichkeit zur Anmeldung von Ansprüchen haben. Das sieht eine gemeinsame Initiative der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vor. Ein Antrag zur Streichung der bislang geltenden Antragsfrist aus den SED-Unrechtsbereinigungsgesetzen werde am 15. Dezember im Bundesrat eingebracht, teilte die Thüringer Staatskanzlei am Donnerstag mit. Nach der derzeitigen Gesetzeslage ist der 31. Dezember 2019 Schlusstag für einen Antrag auf Rehabilitierung von erlittenem SED-Unrecht.

Opfer und Betroffene erlangten häufig nur langsam die Fähigkeit, über das in der DDR erlittene Unrecht zu sprechen und sich mit Fragen ihrer Rehabilitierung auseinander zu setzen, hieß es. Sie müssten die Chance haben, selbstbestimmt den Zeitpunkt zu wählen, in dem sie sich ihren schmerzhaften Erinnerungen stellen wollten. Die Befristung bis 2019 bei der straf-, verwaltungsrechtlichen und beruflichen Rehabilitierung sei unangebracht. «Der Staat hat nicht festzulegen, wann Menschen die Kraft finden, sich mit ihrer Geschichte auseinanderzusetzen», betonte Babette Winter (SPD), die Staatssekretärin für Kultur und Europa in Thüringen.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 17.12.2017
Sophia Kembowski
De Maiziére will Antisemitismusbeauftragten des Bundes

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich nach den israelfeindlichen Demonstrationen in Berlin für einen Antisemitismusbeauftragten des Bundes ausgesprochen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 16.12.2017
Ralph Köhler/propicture
Tausende Besucher erleben Bergparade in Zwickau

Zwickau. 328 Frauen und Männer aus 14 Vereinen – unter anderem aus Reinsdorf, Hohenstein-Ernstthal, Geyer, Lugau und natürlich Zwickau – haben am Samstag in der Muldestadt die Bergbautradition aufleben lassen. ... Galerie anschauen

 
  • 16.12.2017
Sebastian Willnow/dpa
Schönste Kaninchen werden in Leipzig gekürt

Leipzig (dpa) - Kaninchen mit großen Ohren oder kleineren, gefleckt oder schneeweiß: In Leipzig sind an diesem Wochenende Züchter aus ganz Deutschland zusammengekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 16.12.2017
Daniel Karmann
CSU-Doppelspitze soll absolute Mehrheit verteidigen

Nürnberg (dpa) - Mit Kampfgeist und Einigkeit will die neue CSU-Doppelspitze aus Horst Seehofer und Markus Söder bei der Landtagswahl 2018 die absolute Mehrheit in Bayern verteidigen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Warum heißt ein Kirchen-Blasorchester Posaunenchor?
Onkel Max
Tomicek

Warum heißt der Posaunenchor so, obwohl auch andere Blasinstrumente dort erklingen? (Diese Frage hat Bernd Sparmann aus Schneeberg gestellt.)

Antwort lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm