Drogen in Schließfach der Uni-Bibliothek sichergestellt

Leipzig (dpa/sn) - Bei einer Routinekontrolle in der Leipziger Universitätsbibliothek haben Mitarbeiter des Wachschutzes in einem Schließfach ein kleines Drogenlager entdeckt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren 1,4 Kilogramm pflanzliche Substanzen säuberlich in sechs Päckchen verschweißt und in einem Rucksack verstaut. Beamte durchsuchten am Montag anschließend die Wohnung eines 20-Jährigen, dem das Schließfach zugeordnet werden konnte. Dabei fanden sie einige Gramm weiterer Betäubungsmittel in kristalliner Form sowie einen geringfügigen vierstelligen Geldbetrag. Der Mann wurde festgenommen. Den Angaben nach sind Routinekontrollen der Schließfächer in der Hausordnung der Bibliothek festgelegt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...