Elf Adoptionen im Kreis Mittelsachsen

Freiberg.

Insgesamt elf Kinder und Jugendliche wurden im vergangenen Jahr in Mittelsachsen adoptiert. Dabei handelte es sich um sieben Jungen und vier Mädchen, wie aus Daten des Statistischen Landesamtes hervorgeht. Die Anzahl der Adoptionen im Landkreis ist damit im Vergleich zum Jahr 2018 unverändert geblieben. In sieben Fällen wurden die Kinder oder Jugendlichen von ihrer Stiefmutter beziehungsweise ihrem Stiefvater adoptiert. Fünf Kinder und Jugendliche im Landkreis befanden sich zum Jahresende 2019 in Adoptionspflege, einer Probezeit für Kinder und potenzielle Eltern. Zum Jahresende lagen 18 vorgemerkte Adoptionsbewerbungen aus Mittelsachsen bei Adoptionsvermittlungsstellen vor. Sachsenweit wurden im vergangenen Jahr insgesamt 217 Kinder und Jugendliche adoptiert, 2018 waren es 255. (lkb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.