Bretonischer Abend im Zeichen der Partnerschaft

Praktikantinnen aus Guingamp stellen am Mittwoch im Auer Bürgerhaus ihre Heimat vor - Komitee trifft sich

Aue-Bad Schlema.

Einen internationalen Begegnungsabend veranstaltet das Städtepartnerschaftskomitee Aue/Sachsen am kommenden Mittwoch im Bürgerhaus am Auer Postplatz. Zunächst ist jedermann für 18Uhr zu einem bretonischen Abend eingeladen.

Diesen gestalten laut Stadtsprecherin Jana Hecker die drei Praktikantinnen aus der französischen Partnerstadt Guingamp mit, die derzeit im Erzgebirge weilen. Die Studentinnen aus der Bretagne präsentieren Tänze aus ihrer Heimatregion und hoffen, sie finden im Publikum Mitstreiter. Dazu gibt es bretonische Spezialitäten zum Genießen wie Kuchen, Cidre und Crêpes, so Hecker weiter.


Im Anschluss an diese öffentliche "Soirée Bretonne" folgt ab 19.30 Uhr das Vereinstreffen des Städtepartnerschaftskomitees Aue/ Sachsen. Gesprochen werden soll dabei zum Beispiel über aktuelle und geplante Projekte. Dazu gehören die Vorbereitungen zur Präsentation des Vereins beim Stadtfest und für die Ausgestaltung der Städtepartnerschaftsmeile zum Tag der Sachsen 2020 sowie die Einbindung der Partnerstädte von Bad Schlema.

Das Komitee wurde laut Hecker 2012 gegründet. Es soll die Partnerschaften durch einen regen Austausch mit Leben erfüllen und gemeinsame Aktionen unterstützen. Partnerstädte von Aue-Bad Schlema sind Solingen, Kadan in Tschechien und Guingamp sowie Rechberghausen in Baden Württemberg und Elgg in der Schweiz. Vorsitzende des Vereins ist Francoise Oulmann. (kjr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...